30-03-2012 20:19

Demonstration am 29.3.12. WIR GEBEN NICHT AUF!!!

SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen trotzen jedem Wetter und demonstrieren am Donnerstagabend, 29.3. vor dem Bezirksamt: Mit dem Bau der umstrittesten Garage Wiens im Schulhof von 670 SchülerInnen soll schon im Juni begonnen werden.

Die Betroffenen fragen sich nun: Wozu soll diese Garage, die nur Nachteile für die Schulgemeinschaft brächte, gut sein?

ab Oktober 2012 gibt es 1. das Parkpickerl und 2. konnten bereits 3 weitere alternative Standorte für Wohnsammelgaragen in Hernals gefunden werden, die den Unterricht nicht beeinträchtigen und die Schulwegsicherheit von ca. 2.000 Schulkindern nicht gefährden.

Warum die Schulhofgarage im GRG 17 Geblergasse zusätzlich benötigt wird, ist nicht nachvollziehbar, da der Parkdruck durch das Aussperren der Tagespendler aus dem Tullner Feld, die derzeit noch allmorgentlich bis an die U 6 und die Parkpickerlflüchtlinge aus dem 8. Bezirk, bald nur mehr kostenpflichtig in Hernals parken dürfen. Man erwartet daher bei den Stellpätzen einen Rückgang der Auslastung von 25-30% im Grätzel. 

ein Grätzel, das eben auch ein Schulzentrum in Hernals darstellt, 4 weitere Schulen befinden sich in unmittelbarer Nähe und die Geblergasse / Kalvarienberggasse ist ihr Schulweg, der ab Juni täglich von 60 LKWs gekreuzt und verstellt werden soll.

Warum haben weder die Bezirksvorsteherin, noch die Stadtschulratspräsidentin Brandsteidl ein Herz für Kinder und Verständnis für die Elterngemeinschaft, die den kommenden Schuljahren sehr besorgt entgegensieht?

Die Verantworlichen hüllen sich in Schweigen....wir geben nicht auf! Vernunft und Fürsorge werden sich gegen die Profitgier der Baumafia durchsetzen!